WYSIWYG HTML-Editoren

Mit WYSIWYG Web-Editoren lassen sich Internetseiten ohne HTML-Kenntnisse erstellen. Die Abkürzung WYSIWYG steht für “What you see is what you get”, zu deutsch: “Was du siehst, ist, was du bekommst”. Die HTML-Seite wird während der Erstellung im HTML-Editor bereits so angezeigt, wie sie später im Browser aussehen wird.

Die meisten WYSIWYG-Editoren ermöglichen auch eine direkte Bearbeitung des Quellcode. WYSIWYG HTML-Editoren sind für alle gängigen Betriebssysteme wie Windows, Linux oder auch den MAC verfügbar. Neben Desktop-basierenden gibt es auch einige Web- und Browserbasierende HTML-Editoren.

Desktop WYSIWYG-Editoren

Adobe Dreamweaver (Win / Mac), ehemals Macromedia Dreamweaver
Adobe Coldfusion , (Win / Mac / Linux)
Adobe Contribute , (Win / Mac)
Apple iWeb, (Mac)
Adobe GoLive CS, (Win / Mac), (Entwicklung eingestellt)
Microsoft Expression Web , (Win)
Microsoft Visual Web Developer, (Win)
Microsoft FrontPage , (Win), (Entwicklung eingestellt)
NetObjects Fusion , (Win)
RapidWeaver , (Mac)
Freeway , (Mac)
Namo WebEditor , (Win)
Studioline Web3 , (Win)
Website X5 , (Win)
Create , (Mac)
Sandvox , (Mac)
Sitegrinder , (Win / Mac)
Evrsoft First Page , (Win)
Goldfish , (Win / Mac)

Kostenlose WYSIWYG Editoren

NVU Kompozer (Win / Mac / Linux)
Amaya (Windows / Mac / Linux)
Netobjects Fusion Essentials (Win)
Quanta Plus (Linux)
Mozilla SeaMonkey Composer (Win / Mac / Linux)
Microsoft Front Page Express (Win)

Web-basierende WYSIWYG-Editoren

EditOnPro (kommerziell)
XStandard (kommerziell / freie Lite Version kostenlos)
FCKeditor (Open source / kostenlos)
CuteEditor (kommerziell)
TinyMCE (Open source / kostenlos)
Xinha (Open source / kostenlos)
Loki (Open source / kostenlos)
WYSIWYG Web Builder (kommerziell)
openWYSIWYG (Open source / kostenlos)
NicEdit (Open source / kostenlos)